Archiv

17. Juni 2007

Liebes Tagebuch,

gestern habe ich wieder versucht, mit der Deutschen Bahn zu fahren. Wohlbemerkt, es blieb beim Versuch. Denn leider schafft es die Deutsche Bahn nicht, pünktlich zu sein. Ich wollte gestern eigentlich nur nach Darmstadt zu einem Konzert fahren. Erstaunlicherweise klappte die Hinfahrt "ohne Probleme" (also die übliche Verspätung, aber ich habe erstaunlicherweise keinen Zug verpasst).

Doch dann, liebes Tagebuch kam der Supergau. Ich hatte einen schönen Abend mit einer Freundin auf dem Konzert verbracht und wollte anschließend nach Hause fahren. Eigentlich ganz einfach - aber nicht mit der Deutschen Bahn. Der Zug kam noch pünktlich, aber aus unerklärlichen Gründen verloren wir auf der Strecke etwa 10 min (die das Zugpersonal auch nicht erwähnenswert fand) und so waren wir um 23.16 (zu diesem Zeitpunkt wäre die Straßenbahn gefahren in die ich hätte umsteigen müssen) erst 3 Käffer vor der Ortschaft in der ich das Verkehrsmittel hätte wechseln müssen.

Liebes Tagebuch und nun begann das Fahrplanwälzen (die hatte ich ja zum Glück eingesteckt). Ich entschloss mich dann entweder in Heidelberg oder kurz vor Mannheim auszusteigen, denn das war immerhin in der Nähe. Die Bahn sagte dann netterweise noch einen RE nach Mannheim durch, das war eine Sekundenentscheidung. Aber besser Mannheim Hbf als Pampa. Liebes Tagebuch, wir kamen dann auch in Mannheim an, allerdings verspätet. Kann ja nicht anders sein. Leider fuhr mir trotz eines Sprints zur Bahnhaltestelle der Bus direkt vor der Nase weg. Toll ... der nächste fährt erst 30 min später. Also lief ich zurück. Und wie kann es anders sein, es begann auch noch in Strömen zu regnen.

Liebes Tagebuch, und was lernen wir daraus ... die Bahn schafft es immer wieder, einen wunderschönen Abend in ein Desaster zu verwandeln. Wenn doch der Bahnchef auf dieses Verkehrsmittel angewiesen wäre ... *seufts* Ich will ja nich wissen, wie es erst wird, wenn ich nach Bremen fahre ... hoffentlich komm ich überhaupt wieder in Mannheim an

 

P.S. Ich finde das Blogdesign außerst passend

2 Kommentare Fledermäuschen verlinken 18.6.07 15:38, kommentieren

22. Juni 2007

Liebe Tagebuch,

Die Bahn kann auch pünktlich, man sollte es nicht glauben. So kam ich doch tatsächlich ohne Verspätung und ohne einen Anschlusszug zu verpassen nach Mainz. Allerdings war das mit dem Anschlusszug-nicht-verpassen nicht besonders schwierig, ich musste nämlich nicht umsteigen. Und auch bei der Rückfahrt, liebes Tagebuch, klappte alles wieder Erwarten so, wie es sollte. Den Anschlusszug erwischte ich wirklich und diesmal fuhr mir in Mannheim auch nicht dir Tram vor der Nase weg. So sollte Bahnfahren immer sein *seufts*

Es macht mir auf jeden Fall Hoffnung für Bremen, vielleicht kommen wir gar pünktlich an ...

Fledermäuschen verlinken 24.6.07 09:46, kommentieren